Besuch an der BrainFair

Zwei College-Klassen besuchten zwei interessante Vorträge

Der Vortrag „Gamen und Dein Gehirn“ wurde von Herrn PD Dr. Daniel Kiper vom Institut für Neuroinformatik der Universität Zürich und ETH Zürich, gehalten. Er zeigte auf, wie die Gehirnaktivität von Videospielen beeinflusst wird. Zudem wurden die positiven und negativen Folgen von intensivem Spielkonsum erläutert. Eine sicherlich interessante Fragestellung, wenn man bedenkt, dass 97 % aller Jugendlichen im Alter von 8 bis 18 Jahren regelmässig spielen. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich auch erwartungsgemäss beeindruckt ob der Ausführungen von Dr. Kiper.

Sie wurden sicherlich zum Nachdenken angeregt, in wieweit die Ausführungen ihr Verhältnis zu Videospielen beeinflussen wird, wird sich zeigen.

 

„Wie wahr ist unsere Wahrnehmung“ war der Titel des Vortrags von Herrn Prof. Fran Scharnowski von der Psychiatrischen Universitätsklink Zürich. Er ging auf die Fragestellung ein, ob wir die Welt so sehen, wie sie wirklich ist. Anhand von vielen Beispielen zu Sinnestäuschungen zeigte er uns auf, dass unser Gehirn die Welt, die wir wahrnehmen, konstruiert. Vorangegangene Erfahrungen liefern uns die Basis für eine solche Konstruktion der Wirklichkeit. Mit anderen Worten, unser Gehirn interpretiert die Welt. Unsere Realität ist demnach eine Mischung aus Erfahrungen und Wahrscheinlichkeiten. Den Schülerinnen und Schülern wurde damit vor Augen geführt, wie subjektiv und auch verfälscht wir uns unsere Welt und damit unsere Einstellungen aufbauen.

Beide Vorträge lieferten somit viel Stoff nicht nur für Diskussionen, sondern auch für den Unterricht.