Der Kindergarten auf dem Bauernhof

Das Gelernte in der richtigen Welt erleben.

Wir begannen unsere Erkundung der Bauernhofwelt mit einem Besuch auf dem Hof Hinterburg in Meilen. Bauer Adrian hiess uns willkommen und zeigte uns alle Bereiche seines kleinen, aber modernen, Bauernhofbetriebs.

Die vielen verschiedenen Tiere waren für die Kinder selbstverständlich das Spannendste. Da waren nicht nur die Kühe und Kälber in den Ställen, sondern auch Pferde, Ziegen, Hasen und Hennen. Frei im Hof spazierte der freundliche Hofhund, der sich gerne streicheln liess und beim Znüni beobachteten die Kinder die Katze auf erfolgreicher Mäusejagd. Bauer Adrian zeigte den staunenden Kindern seine topmodernen Maschinen, die für ihn die Kühe füttern, den Stall säubern und die Kühe melken. Am Schluss durften dann alle noch auf altmodische Art und Weise das Melken üben. Eine hautnahe Erfahrung der Arbeit auf dem Bauernhof!

Die Erlebnisse und Eindrücke nahmen wir zurück in die Schule. Wir singen Lieder wie ‚Auf dem Bauernhof’ oder ‚Old McDonald Had a Farm’ und lernen so die Namen der Tiere auf dem Bauernhof. Wir spielen Bauer im Spiel-Bauernhof oder pflanzen Gemüse auf einem selbstgebastelten Feld. Im Hühnerstall werden spannende Geschichten über den bösen Fuchs erfunden oder Spielzeugeier sorgfältig verpackt. Im Hofladen kaufen und verkaufen wir Obst und Gemüse. Der Spielzeugstall mit den Holztieren dient dazu, die Geschichte ‚Bist du meine Mama?’ zu inszenieren.

Der Ausflug auf den Bauernhof erlaubte den Kindern die Thematik von Nutztieren zu verarbeiten und die Bedeutung der Tierhaltung in der Landwirtschaft zu erkennen.