Unsere Expo

Lernende waren für einmal Lehrende.

Das Ziel unserer Expo war, den Eltern zu zeigen, wie wir an der SIS lernen. Sie sollten erleben, wie ist, wenn man zielorientiert unterrichtet wird. Und diesmal waren die Kinder die Lehrenden. Sie erklärten den Eltern das Ziel der einzelnen aufgaben und begleiteten sie auf dem Weg dazu. Da gab es knifflige Aufgaben in der Mathematik, solche rund um Wissenschaft und sogar Yoga durfte man lernen.

Das Fazit der Eltern war: „Zielorientierter Unterricht macht Sinn und Schule ist anstrengend.“ Viele waren tief beeindruckt von der Professionalität und der Begeisterung der Kinder.

Und das meinen zwei Schüler:

Patrik - 4.Klasse
"Die Expo war toll, weil sehr viele Eltern kamen. Mir war nie langweilig, denn ich konnte vielen Leuten etwas am Computer zeigen. Weil ich viele Eltern schon kannte, hatte ich die Gelegenheit, wieder einmal mit ihnen zu plaudern.

Als ich alle Eltern begrüssen durfte, war ich ein bisschen aufgeregt. Während dem Sprechen fiel es mir immer leichter. Es gab ja kein Zurück mehr.
Den schönsten Teil fand ich, als wir mit dem Glockenspiel das Lied „Winter ade“ und „The Train Journey“ vorgetragen haben."

Constantin - 4.Klasse
"Ich fand es toll, dass die Kinder einmal die Lehrer waren. Es kamen viele Eltern, das war schön. Wir hatten keine Pause, ich musste immer wieder meinen Posten erklären. Es war spannend, wie die Kinder den Eltern Fragen gestellt haben.

Ich war aufgeregt, weil ich den Erwachsenen etwas vortragen musste. Am Anfang war ich nervös, gegen Ende wurde es immer einfacher und ich war viel ruhiger.
Am schönsten fand ich, dass meine Mutter und meine Oma zuerst an meinen Posten gekommen sind."