Ship of Tolerance

Die Segel wurden gehisst.

Als Teilnehmer am Projekt Ship of Tolerance von Ilya und Emilia Kabakov haben wir, die ehemalige 3. Klasse, mit vielen anderen Klassen aus der Umgebung Zug im gemeinsamen Tun das Thema Toleranz und Respekt in Form unserer bunten Segel zum Ausdruck gebracht. Am 10. September durften wir an der Seeuferpromenade in Zug an der Eröffnungsfeier teilnehmen und bestaunen, wie das Schiff in vollem Glanz erstrahlt.

Zu Beginn wurden wir auf vielen verschiedenen Sprachen von den Kindern des Schulhauses Guthirt begrüsst. Eine besondere Ehre war es für uns, die Künstlerin Emilia Kabakov, sowie die Botschafterin des Projekts Alia Al Senussi, Prinzessin von Libyen zu erleben.

Dann kam der Zeitpunkt, als das Segel gehisst wurde und wir voller Stolz erkennen konnten, dass es mehrere unserer Segel auf das Schiff geschafft haben. Für uns war das gesamte Projekt ein besonderes Erlebnis, das wir nie vergessen werden. Nun sind wir ebenfalls ein Teil dieses weltweit einmaligen Projekts, das nun in die nächste Stadt zieht, um die Nachricht von gegenseitiger Toleranz zu verbreiten und die Menschen dieser Welt miteinander zu verbinden.

 

Ship of Tolerance