Fernunterricht an der SIS Schönenwerd

Office 365: Ausdehnung auf alle Klassenstufen.

Durch die Schulschliessungen führen wir den Unterricht seit zwei Wochen im Fernlernen durch.

Bereits seit dem letzten Schuljahr hatten wir uns als Team und besonders in den Primarklassen 4 bis 6 mit den Möglichkeiten von Microsoft Office 365 Teams beschäftigt. Nun wurde dies auf alle Klassenstufen ausgedehnt. 

Zurzeit probieren wir verschiedene Programme und Möglichkeiten aus, um den besten Weg für ein, auch längerfristiges, Fernlernen zu finden. Diee Schülerinnen und Schüler erhalten jeden Morgen eine Morgennachricht ihrer Lehrpersonen, entweder per Text-, Sprach- oder Videonachricht, sowie einen Tagesarbeitsplan. Dieser enthält verschiedene analoge und digitale Aufgaben. Die Kinder erledigen die Aufgaben selbstständig, können aber jederzeit ihre Lehrperson online via Chat oder Videoanruf, aber auch klassisch via Telefonanruf oder E-Mail erreichen, um Fragen zu stellen oder sich das Thema noch einmal erklären zu lassen.

Wichtig ist uns auch, dass die Lehrpersonen mit den Kindern regelmässig in Verbindung bleiben. Dazu gibt es Meet-ups als Videoanrufkonferenz, in denen neue Inhalte erarbeitet oder Ergebnisse besprochen werden.

Auch versuchen wir in Kontakt mit den einzelnen Kindern und Familien zu bleiben, um Fragen zu klären und sie in der neuen Situation des Home Office zu unterstützen. Den Eltern haben wir ein paar Empfehlungen für ein gelingendes Home Office zu Hause mitgegeben: 

  • Für die Kinder ist es wichtig weiterhin einen strukturierten Tagesablauf zu haben. Als Familie muss man gemeinsam überlegen, wie dieser aussehen soll. 
  • Die Kinder brauchen einen ruhigen Arbeitsplatz. 
  • Die Eltern sollten ausserdem auf einen massvollen Medienkonsum achten. 
  • Viele Kinder beunruhigt die Situation. Hier kann es helfen, gemeinsam mit den Kindern altersgerechte Nachrichten zu schauen oder Podcasts zu hören und mit dem Kind über seine Gefühle zu sprechen.
  • Zusätzlich zu den Unterrichtsinhalten versuchen unsere Lehrpersonen immer auch darüber hinausgehende Aktivitäten bereitzustellen. Ausserdem haben wir als Schulgemeinschaft einen Blog mit weiteren Aktionen und Ideen erstellt.

Alle unsere Lehrpersonen sind sehr engagiert daran, Unterricht auch im Fernlernen möglich zu machen. Die grössten Herausforderungen sind dabei die Digitalität, die Ferne und die veränderten Bedingungen des Lernens. Die Lehrpersonen haben diese Herausforderung angenommen und setzen es toll um, was sich auch in den positiven Rückmeldungen der Eltern wiederspiegelt. 

screenshot homework arts