Wertvolle Schulgemeinschaft

emphaSIS 2020

Die SIS Rotkreuz-Zug verleiht regelmässig den Preis für das Einhalten und Umsetzen von gemeinsamen Wertvorstellungen. Die drei Aspekte Verantwortung, Herausforderung und Respekt sollen den Schülerinnen und Schülern eine harmonische Zusammenarbeit garantieren. Die Preisverleihung ist dabei jedes Mal wieder ein Highlight.

Wertvorstellungen
Vom Elternhaus und später auch von der Schule wird von den Kindern einiges erwartet. Einerseits wird der Fokus auf den Aufbau des intellektuellen Wissens gesetzt, andererseits versucht man den Kindern verschiedene Werte für ein gutes Zusammenleben zu vermitteln. An unserer Schule werden den Kindern folgende drei Werte näher gebracht: Verantwortung, Herausforderung und Respekt. Zu Beginn jedes Schuljahres werden diese drei Werte auf jeder Stufe und in jedem Klassenzimmer ausgiebig diskutiert. Dabei stellt sich immer wieder folgende Frage: Welche Klassenregeln lassen sich daraus ableiten, sodass eine gute Zusammenarbeit stattfinden kann?

Unter dem Wert Herausforderung versteht sich, Fragen zu stellen, Sachverhalte kritisch zu hinterfragen, das Lernen stets neu zu reflektieren, Ausdauer auch in schwierigen Situationen zu zeigen und sich selbst herauszufordern, um das bestmögliche Resultat zu erzielen.

Unter Verantwortung wird von den Lehrpersonen erwartet, dass die Schülerinnen und Schüler für ihr Lernen Selbstmotivation zeigen und Verantwortung für ihr Lernen und Handeln übernehmen. Sie sind zuverlässig und arbeiten im Unterricht oder auch in einer Gruppenarbeit stets effektiv mit.

Der Wert Respekt hingegen setzt den Fokus auf ein gutes Zusammenleben in der Schulgemeinschaft. Die Kinder respektieren sich und ihre verschiedenen Ansichten. Sie lernen zu akzeptieren, dass Vielfalt und Unterschiede spannend und wertvoll sind.

Schulversammlung und Preisverleihung
Ein- bis zweimal im Monat versammelt sich die gesamte Primar- und Sekundarstufe, um diese Werte wiederholt in Gedanken zu rufen. Anhand von anschaulichen Beispielen aus dem Alltag und spannenden Geschichten, zeigt die Schulleiterin Katrina Cameron den Kindern die Wichtigkeit dieser Werte auf. Während der Schulversammlung erhalten die Schülerinnen und Schüler auch die Gelegenheit, ihre Erfahrungen mit der Schulgemeinschaft zu teilen. Folgende Fragen werden dabei besprochen: Was ist richtig, was ist falsch? Wie fordert man sich selbst heraus? Wie respektiert man sich gegenseitig? Welchen Neujahresvorsatz setzen wir uns als Klasse als Ziel, um das Zusammenleben zu optimieren? Im Anschluss an die Diskussion geht es weiter zur Preisverleihung.

Mit den Worten «Und der Preis geht an...», lassen die Lehrerinnen und Lehrer die Herzen der Kinder höher schlagen. Im ganzen Schulhaus wird es plötzlich ganz still. Die ganze Schulgemeinschaft ist beisammen und jeder stellt sich die Frage, ob sie oder er den ausserordentlichen Preis gewinnt. Die Kinder arbeiten tagtäglich auf diesen Tag hin und versuchen in allen Bereichen zu brillieren. Mit diesen Ehrungen zeigen die Lehrpersonen den Schülerinnen und Schülern, dass ihre Handlungen in einem spezifischen Bereich ganz besonders wertgeschätzt werden.

Die SIS Rotkreuz-Zug erhofft sich so, die Tugenden der erwähnten drei Aspekte für die Schülerinnen und Schüler als nützliche Charaktereigenschaften auf deren Lebensweg mitzugeben. 

 

Artikel von Nathalie Yavuz, Lehrerin Primarschule