Einschreibung Kontakt

So wird unser Bildungskonzept gelebt

Hier lesen Sie Aktuelles, Geschehenes und finden Ankündigungen zu Veranstaltungen. Täglich erleben wir spannende, berührende und lehrreiche Momente mit den uns anvertrauten Kindern und Jugendlichen. Wir möchten Ihnen einen Einblick in unsere lebendigen Schulgemeinschaften geben. Zweisprachigkeit, Schule, Erziehung – Themen, die Fragen aufwerfen. In unserer "Schon gewusst" Rubrik greifen wir interessante Fragen auf. Unten auf dieser Seite können Sie unsere jährlich erscheinenden Magazine herunterladen: die emphaSIS Schweiz und die SIS World. 

Berichte aus dem Schulalltag an den SIS Swiss International Schools

Lebendige Schulgemeinschaft

The Value of Building Positive Relationships

One of the more powerful recent trends in pedagogical thought is that of the teacher-student relationship. Read more.


Weiterlesen

Bevorstehende Veranstaltungen

21. Februar 2023

SIS Pfäffikon-Schwyz: Tag der offenen Tür. Jetzt anmelden!
Start: 09:00 Uhr
Ende: 12:00 Uhr

15. März 2023

SIS Männedorf-Zürich: Tag der offenen Tür. Kommen Sie vorbei!
Start: 08:30 Uhr
Ende: 12:00 Uhr

15. März 2023

SIS Schönenwerd: Tag der offenen Tür. Kommen Sie vorbei!
Start: 08:30 Uhr
Ende: 12:00 Uhr

16. März 2023

SIS Rotkreuz-Zug: Tag der offenen Tür. Jetzt anmelden!
Start: 08:30 Uhr
Ende: 12:00 Uhr

21. März 2023

SIS Zürich-Wollishofen: Tag der offenen Tür. Jetzt anmelden!
Start: 08:30 Uhr
Ende: 11:00 Uhr

28. März 2023

SIS Zürich: Tag der offenen Tür. Kommen Sie vorbei!
Start: 08:30 Uhr
Ende: 12:00 Uhr

30. März 2023

SIS Pfäffikon-Schwyz: Tag der offenen Tür. Jetzt anmelden!
Start: 09:00 Uhr
Ende: 12:00 Uhr

19. April 2023

SIS Basel: Tag der offenen Tür. Kommen Sie vorbei!
Start: 09:00 Uhr
Ende: 12:00 Uhr

Alle Veranstaltungen finden Sie auf den jeweiligen Seiten der Schulen

Schon gewusst?

Häufig gestellte Fragen rund um die Themen Zweisprachigkeit, Schule, Erziehung und vieles mehr.

  • 0 Welche Vorteile hat eine zweisprachige Bildung?

    Mehrjähriger zweisprachiger Unterricht wie er an der SIS umgesetzt wird, führt zu nahezu muttersprachlicher Beherrschung der Zweitsprache. Über den Spracherwerb hinaus fördert die an der SIS verwendete Immersionsmethode des Sprachenlernens zudem die allgemeine kognitive Entwicklung der Kinder, zum Beispiel Sprachbewusstsein, Kreativität und das Denken in alternativen Lösungsmöglichkeiten. Verschiedene Studien zu den kommunikativen Fähigkeiten zweisprachiger Kinder haben ausserdem gezeigt, dass sie einen Vorteil darin haben könnten, andere zu verstehen und sich selbst verständlich zu machen. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie im Artikel "Pardon? Wie bitte?", Dr. Stephanie Wermelinger, emphaSIS 2021.

  • 1 Wird mein Kind durch den zweisprachigen Unterricht in seinem Lernfortschritt gehindert sein?

    Nein. Wissenschaftliche Untersuchungen und die Erfahrungen an unseren Schulen haben gezeigt, dass das Lernen in zwei Sprachen die kognitive Flexibilität und damit auch die Entwicklung fördert. Den grössten Erfolg verspricht eine bilinguale Erziehung schon vor der Einschulung. Die Entwicklung der eigentlichen Muttersprache wird dadurch nicht negativ beeinflusst. Die Schülerinnen und Schüler lernen eine zweite Sprache am besten, wenn sich auch ihre Muttersprache altersgerecht entwickelt. Daher werden Eltern ermutigt zu Hause ihre Muttersprache zu sprechen. Quelle und mehr Informationen im folgenden Artikel: "A Bilingual Immersive Approach", Janet Meister, emphaSIS 2021)

  • 2 Was ist die Immersionsmethode?

    Der Spracherwerb an der SIS erfolgt mit der Immersionsmethode, dem vollständigen Eintauchen in eine Sprache. Dabei wird die Fremdsprache spielerisch und völlig natürlich für die Beschäftigung mit der Umwelt eingesetzt. Der Begriff verdeutlicht das Prinzip: Das Kind taucht in eine Welt ein, in der alles in einer anderen Sprache geschieht. Dadurch lernt es unbewusst und verliert die Scheu vor der fremden Sprache, sodass der Umgang mit ihr selbstverständlich wird. Während der ersten Zeit lernt das Kind zu verstehen. Dies gelingt durch starke Kontextualisierung der Lerninhalte, zum Beispiel anhand von Bildern, Gesten und Symbolen. Dann beginnt es nach und nach von selbst, die Zweitsprache zu gebrauchen. Der Zugang zur Fremdsprache gleicht somit dem, den Kleinkinder zu ihrer Muttersprache haben. Der Aufbau von Wissen über die Welt und die Sprachentwicklung sind eng miteinander verknüpft.

  • 3 Wie wird der zweisprachige Unterricht im Schulalltag umgesetzt?

    Englisch und Deutsch sind gleichberechtigte Umgangs- und Arbeitssprachen im Unterricht und Schulleben an der SIS. Die Schülerinnen und Schüler verbringen 50% der Zeit auf Deutsch und 50 % der Zeit auf Englisch. Die Kinder haben auch die Möglichkeit an ausserschulischen, betreuten Aktivitäten teilzunehmen, wodurch sie noch mehr in die jeweilige Sprache eintauchen. Auf diese Weise lernen sie, sich in beiden Sprachen natürlich und sicher auszudrücken. Die Lehrpersonen an der SIS sind Muttersprachler ihrer Unterrichtssprache und verwenden die eigene Sprache nicht nur als Unterrichtssprache im Klassenzimmer, sondern ebenso auf dem Pausenhof, beim Mittagessen, bei Veranstaltungen und Ausflügen. Zentral ist dabei der an der SIS verfolgte Ansatz "Eine Person - eine Sprache", welcher bedingt, dass die Lehrpersonen im Umgang mit den Schülerinnen und Schüler stets ihre Muttersprache verwenden. Lesen Sie mehr zur Umsetzung des zweisprachigen Unterrichts an der SIS im Artikel "A Bilingual Immersive Approach", Janet Meister, emphaSIS 2021 und im Artikel "Kontinuität in bilingualer Bildung", Prof. Dr. Thorsten Piske, SIS World 2018/2019.

  • 4 Welche Tagesschulangebote bietet die SIS Swiss International School?

    Die SIS Swiss International School ist eine Ganztagsschule. Wir bieten ein verlässliches und anspruchsvolles Ganztagsangebot mit Unterricht in Blockzeiten, Mittagstisch, begleiteter Hausaufgabenstunde, zusätzlichen Betreuungszeiten und Kursen am Morgen und am Nachmittag sowie in den Schulferien. Entsprechend können die Kinder täglich von morgens bis am Abend an der Schule sein. Die Unterrichts- und Betreuungszeiten variieren je nach Schule. Detailliertere Informationen pro Standort finden Sie jeweils auf der Seite "Tagesschulangebote". 

  • 5 Gibt es bei der SIS Swiss International School Hausaufgaben und wann werden diese erledigt?

    An der SIS werden die Hausaufgaben auf den unteren Schulstufen (Kindergarten und Primarstufe) grundsätzlich in den Schulalltag eingebunden. Dies erfolgt in dafür vorgesehenen Zeitfenstern nach Unterrichtschluss sowie in Form von selbständigen Lerneinheiten während des Unterrichts. Auf höheren Schulstufen (Sekundarschule und Gymnasium) wenden Schülerinnen und Schüler zusätzliche Arbeitszeit für die Schule zur Erledigung von vor- und nachbereitenden Hausaufgaben ausserhalb des Schulalltags auf. Neben den Hausaufgaben kann sich Arbeitszeit für die Schule jedoch auch auf andere Aktivitäten beziehen, wie etwa auf das Lernen für Schularbeiten bzw. Tests, das Wiederholen des aktuellen Stoffes oder auf die Vorbereitung von Referaten.

  • 6 Sind die SIS Schulen kantonal und eidgenössisch anerkannt?

    Ja, alle SIS Schulen sind kantonal und eidgenössisch anerkannt. 

  • 7 Welche Schulstufen bietet die SIS Swiss International School?

    Die SIS Swiss International School bietet Bildung aus einem Guss. Mit Kindergarten, Primarschule, Sekundarschule und Gymnasium in derselben Institution – teilweise an einem Standort – ermöglichen wir gut abgestimmte Übergänge von einer Bildungsstufe in die nächste. Auf der folgenden Seite finden Sie eine Übersicht, welche Schulstufen an welchem SIS Standort angeboten werden.

  • 8 Was ist die Maturität (Matura)?

    Bei der Matura bzw. Maturität handelt es sich um den höchsten Schulabschluss in der Schweiz. Die gymnasiale Maturität zielt primär auf eine vertiefte Allgemeinbildung und berechtigt die Absolventinnen und Absolventen zum direkten Zugang zu einer universitären Hochschule, also zu Universitäten, Eidgenössischen Technischen Hochschulen (ETH) und Pädagogischen Hochschulen (PH) sowie mit Zusatzleistungen (z.B. Praxiserfahrung in der Arbeitswelt oder Vorbereitungskursen) auch zu Fachhochschulen. Zur Erlangung des gymnasialen Maturitätsausweises finden in mindestens fünf Prüfungsfächern schriftliche und teilweise mündliche Maturitätsprüfungen statt. (Quelle: https://www.edk.ch/de/bildungssystem-ch/nachobligatorium/sek-ll/gymnasium)

  • 9 Was ist das International Baccalaureate Diploma Programme (IBDP)?

    Das International Baccalaureate Diploma Programm (IBDP) ist ein zweijähriger Lehrgang, der an der SIS in den letzten beiden Jahren des Gymnasiums angeboten wird. Im SIS Gymnasium können Schülerinnen und Schüler mit dem IBDP, mit der Maturität oder mit der Maturität und dem IBDP (Doppelabschluss) abschliessen. Das IBDP ist die ideale Vorbereitung für ein Universitätsstudium im englischsprachigen Raum. Mit einem Matura- / IBDP-Doppelabschluss sind Lernende bestens für das Studium an nationalen und internationalen Universitäten vorbereitet. Die anspruchsvolle Kombination von Matura und IB Diplom wird nur an wenigen Schulen in der Schweiz angeboten. Mehr Informationen zum IBDP finden Sie auf der offiziellen IBDP-Seite

SIS Magazine

Hier können Sie unsere Magazine herunterladen. Die emphaSIS beleuchtet ein Fokusthema aus unterschiedlichen Perspektiven und gibt einen Einblick in alle SIS Schulen der Schweiz. Bei der SIS World ist der Name Programm – jährlich berichten wir über unsere internationalen Aktivitäten und nennen Fakten und Events, die unseren starken, internationalen Verbund an SIS Schulen ausmachen.

Schweiz

emphaSIS 2022

International

SIS World 2022

Schweiz

emphaSIS 2022

International

SIS World 2022