Mad about Maths

Project Week 2021

Die Projektwoche sollte zum mathematischen Staunen, Experimentieren und Forschen anregen. Mathematik ist viel mehr als Rechnen. Andere, zum Teil neue Seiten und Bereiche der Mathematik, konnten wahrgenommen und kennengelernt werden. Mathematik spielt im Alltag, in unserer Umwelt und in vielen Schulfächern, bei denen man auf den ersten Blick nicht an Mathematik denkt, eine grosse Rolle: Kunst, Musik, Sport, Geschichte, Naturkunde und in vielen anderen.

Das übergeordnete Ziel unserer Projektwoche war es, die Schülerinnen und Schüler für Mathematik zu begeistern und zur Entwicklung einer positiven, inneren und vor allem fragenden Haltung gegenüber der Mathematik beizutragen. Jedes Kind hatte die Möglichkeit, vier mathematischen Themenbereiche zu erforschen mit rotierende Angebote für alle Stufen. Zudem konnten die Schülerinnen und Schüler in jedem Stock an Denk-und Knobelaufgaben aktiv ihre Fähigkeiten entfalten, damit sie möglichst viele Einblicke in die Welt der Mathematik erhielten. Die Fachlehrpersonen haben das Thema „Mathematik“ fächerübergreifend in ihrem Unterricht mit eingebaut. Die zweite Klasse hat begeistert das klassische Knobelspiel „Die Türme von Hanoi“ untersucht. Das Spiel besteht aus drei gleich grossen Stäben A, B und C, auf die mehrere gelochte Scheiben gelegt werden, alle verschieden gross. Man darf jedoch nie eine grössere Scheibe auf eine kleinere Scheibe legen. Äusserst motiviert wurden die Stäbe mit einer Säge zugeschnitten und mit Heissleim auf die Spieloberfläche geklebt. Die fünf Scheiben wurden von den Schülerinnen und Schülern selbständig auf Moosgummi gezeichnet und ausgeschnitten. Mit einem Partner durften die Kinder anschliessend das Spiel erforschen. Das Umsetzen mit den wenigsten Spielzügen war gefragt, Strategien wurden optimiert und protokolliert.

Was für eine spannende Woche!